NEUHEITEN
Startseite » Karriere » Karriere-Blog » Was passt zu mir: Informatik als Ausbildung oder Verbundstudium?
Was passt zu mir: Informatik als Ausbildung oder Verbundstudium?

Was passt zu mir: Informatik als Ausbildung oder Verbundstudium?

Du hast (Fach-)Abitur und möchtest einen Beruf mit Informatik erlernen? Doch was kommt für dich infrage: eine Ausbildung oder ein Verbundstudium? Wir zeigen dir die Unterschiede zwischen den beiden Ausbildungswegen zum Informatiker / Software-Entwickler (m/w).   

Bei Digithurst kannst du den Beruf Informatiker / Software-Entwickler (m/w) erlernen, indem du eine Ausbildung Fachinformatik (Anwendungsentwicklung) absolvierst.

Ausbildung Fachinformatik (Anwendungsentwicklung)

Während der Ausbildung arbeitest du in deinem Ausbildungsbetrieb und besuchst an einigen Tagen in der Woche bzw. in Blockveranstaltungen die Berufsschule. Nach ca. 3 Jahren Ausbildungszeit und erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhälst du den anerkannten Berufsabschluss (z.B. von der IHK). Das solltest du für eine Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w) mit dem Schwerpunkt Anwendungsentwicklung mitbringen: mindestens mittlere Reife, Interesse an mathematisch-technischen Zusammenhängen, gute Englischkenntnisse.

Ausbildungsplätze bei Digithurst

Verbundstudium Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik

Das Verbundstudium verbindet die Berufsausbildung mit dem Studium an einer Hochschule. Für die Zulassung zum Verbundstudium musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, welche die jeweilige Hochschule festlegt. Nach ca. 4,5 Jahren Verbundstudium und erfolgreich bestandener Bachelorarbeit erhälst du zwei Abschlüsse: den Bachelor (z.B. Bachelor of Arts oder Bachelor of Science) sowie den anerkannten Berufsabschluss (z.B. von der IHK). Im ersten Jahr des Verbundstudiums durchläufst du verschiedene Abteilungen im Betrieb und absolvierst den Großteil deiner Berufsausbildung, dabei kannst du die Berufsschule besuchen. Nach dem ersten Jahr im Unternehmen beginnt das akademische Hochschulstudium, bei dem sich das Studium an der Hochschule und die Praxisphasen im Betrieb miteinander abwechseln.

Informatik als Ausbildung oder Verbundstudium?

Ein Vorteil, den sowohl Auszubildende als auch Verbundstudenten genießen: Die Praxisphasen bzw. die Ausbildung im Unternehmen werden vergütet. Dank dieser finanziellen Unterstützung kannst du dich komplett auf deine Ausbildung bzw. dein Studium konzentrieren. Abiturienten und Fachabiturienten mit Freude an Mathematik, Informatik und Englisch können sich entscheiden, ob sie lieber in ca. 3 Jahren eine praxisbezogene Ausbildung Fachinformatik bzw. IT-Systemkaufmann/-frau oder aber in ca. 4,5 Jahren ein Verbundstudium Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik absolvieren möchten.

 

Titelbild: © photodune.net / racorn

Über Marketing

Unser Marketing-Team schreibt und redigiert alle Texte, gestaltet Bildmaterial und konzipiert Marketing-Kampagnen. Fragen, Feedback und Anregungen gerne an: marketing@digithurst.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*