Startseite » Ratgeber » Auswertung mit eRIS: Diese Statistiken bietet das Radiologie-Informationssystem
Auswertung mit eRIS: Diese Statistiken bietet das Radiologie-Informationssystem

Auswertung mit eRIS: Diese Statistiken bietet das Radiologie-Informationssystem

Mit dem Radiologie-Informationssystem eRIS analysieren Sie bequem Ihre Praxisprozesse. Diese Statistiken unterstützen Sie dabei, Optimierungspotenziale zu entdecken:

Das Radiologie-Informationssystem eRIS bietet Ihnen die verschiedensten Möglichkeiten zur Auswertung und Analyse Ihrer Praxiskennzahlen. So können Sie unter anderem die Produktivität und Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxisprozesse beurteilen, KV-Statistiken erstellen und besonders interessant für angehende Fachärzte: Sie sehen, wie viele Fälle sie untersucht haben.

Statistiken über erwirtschaftete Umsätze und verursachte Kosten

Schauen Sie sich im Detail an, wie sich Ihre Umsätze entwickelt haben und welche Kosten und Ausgaben für welche Posten angefallen sind.

Statistiken über Dynamik von Praxisprozessen 

Wie sind Ihre Geräte ausgelastet oder welche Ärzte haben Ihnen wie viele Patienten überwiesen? Mit unseren Statistiken behalten Sie die wichtigen Kennzahlen Ihrer Praxis im Blick.

Statistiken über die Produktivität einzelner Benutzer und Benutzergruppen

Wer hat welche und wie viele Untersuchungen durchgeführt? Wann wurde am meisten befundet und wie häufig kamen die einzelnen Geräte zum Einsatz? All das erkennen Sie mit den eRIS Statistiken sofort. Besonders relevant für angehende Fachärzte: die eRIS Statistik mit einzelnen Untersuchungsfallzahlen. So weisen angehende Fachärzte für Radiologie nach, dass sie die erforderliche Anzahl an Untersuchungen durchgeführt haben.

Abrechnungsrelevante Statistiken

KV-Statistiken beziehungsweise Statistiken mit abrechnungsrelevanten Inhalten sind durch die Verwendung bestimmter Begriffe gekennzeichnet, wie zum Beispiel „RLV“, „QZV“ oder „Fallzahlen“. Die Statistiken werden nach Vorgabe der KV erstellt. Wie sich diese Berechnungen zusammensetzen, können Sie in unserer eRIS Dokumentation nachlesen.

Darüber hinaus ermöglicht eRIS viele weitere Statistiken:

  • Statistiken zur Kontrolle der Stimmigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation und Erfassung von Praxisprozessen
  • patientenbezogene Statistiken hinsichtlich Häufigkeiten und Anzahlen und über dynamische Prozesse im Patientenkontext
  • Statistiken zur Ergänzung und Erweiterung der Stammdatensuche aus eRIS
  • Terminstatistiken für eTERMIN

Individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Statistiken

Wenn Sie eine Statistik benötigen, die im eRIS noch nicht vorhanden ist, sprechen Sie Ihre Wünsche gerne bei Ihrem persönlichen Digithurst Produktberater an. Grundsätzlich sind wir in der Lage, alles auszuwerten, was sich in der Datenbank befindet.

Über Entwicklungs-Team

Entwicklungs-Team
Das Entwicklungs-Team programmiert alle Digithurst Lösungen. Die ausgebildeten Informatiker und Software-Entwickler halten sich durch regelmäßige Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*