Startseite » Stories & Events » RöKo-Ausflugstipp: Halle (Saale) bei Leipzig entdecken
RöKo-Ausflugstipp: Halle (Saale) bei Leipzig entdecken
Pressefoto: Saale-Kringel GbR

RöKo-Ausflugstipp: Halle (Saale) bei Leipzig entdecken

Mit dem Schiff fahren, auf Burgen wandern oder Pralinen verkosten – der Deutsche Röntgenkongress hat rund um Leipzig viel zu bieten. Zum Beispiel die Händelstadt Halle (Saale), nur 30 Autominuten vom Leipziger Messezentrum entfernt.

Wer Leipzig als RöKo-Rahmenprogramm bereits ausgiebig erkundet hat und jetzt Lust auf etwas Neues bekommt, der besucht Halle. Was es dort alles zu erleben gibt, wir zeigen Ihnen die vielen Seiten der Stadt an der Saale.

Halles Schokoladenseite

In der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands können Sie den Chocolatiers über die Schulter schauen und Halles Schokoladenwelt entdecken. Das einzigartige Halloren Schokoladenmuseum präsentiert sich auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 750 Quadratmetern. Die beeindruckende Reise durch die Halloren Erlebniswelt beginnt im Schiffsrumpf eines alten Segelschiffes inmitten der Rohstoffe für die Schokoladenherstellung und führt zurück zu den Anfängen der Kakaonutzung durch die Ureinwohner Mittelamerikas. Ein Werksverkauf mit Verkostung, ein Schoko-Café und vorab buchbare Pralinenseminare dürfen dabei nicht fehlen.

Pressefoto: Halloren Schokoladenfabrik AG

Halles musikalische Seite

Direkt am Alten Markt gelegen lässt das Beatles Museum die sechziger Jahre wieder auferleben. Von Raritäten, Kuriositäten und Bekanntem aus den Beatles-Jahren bis 1970 und aus der Zeit der Solo-Karrieren. Die Oper Halle gehört zu den führenden Musikbühnen des Landes Sachsen-Anhalt und bietet ein breit gefächertes Angebot von Opern, Operetten, Musicals, Balletten, Uraufführungen und Produktionen für Kinder und Jugendliche. Einen der Spielzeit-Höhepunkte bilden die Händel-Festspiele, bei denen die Oper Halle jedes Jahr mit einer Händel-Neuproduktion Aufmerksamkeit erregt und das Händelfestspielorchester sowie die Staatskapelle mit diversen Konzerten für überregionale Resonanz sorgen. Das Steintor-Varieté zählt zu den traditionsreichsten Revue- und Varieté-Bühnen Deutschlands und bietet im stuckverkleideten Ambiente ein breit gefächertes Programm von Rockkonzerten über Comedy bis hin zu Tanzveranstaltungen.

Oper Halle (Foto: Thomas Ziegler für Stadtmarketing Halle-Saale GmbH)

Halles Shopping-Seite

Im Outletcenter The Style Outlets bei Brehna finden Sie über 60 internationale Top-Marken, ganzjährig reduziert. Mehr als 40 Shops, ein Ambiente im Stil einer historischen Markthalle, 1.800 kostenfreie Parkplätze und ein kostenfreier Shuttlebus an Samstagen, der von Leipzig und Halle Hauptbahnhof startet, garantieren Ihnen einen entspannten Shopping-Tag. Oder Sie shoppen im neu gestalteten Hauptbahnhof, schlendern durch die Passagen des Stadtcenters Rolltreppe und bummeln längs der jungen Kolonnaden des Riebeckplatzes weiter auf den Hauptschlagadern Halles – der Leipziger Straße und der Großen und Kleinen Ulrichstraße. Stilvolle Bars, kleine Straßencafés und Restaurants und vor allem urige „Kneipen“, finden sich in liebevoll sanierten alten Häusern und in neuen Gebäuden auf der Musikinsel hinter dem Händelhaus.

Halles naturverbundene Seite

Die Moritzburg – erbaut im späten Mittelalter – war zeitweise die Residenz der Magdeburger Erzbischöfe. Heute residiert in der Moritzburg das Landeskunstmuseum mit einer der wichtigsten Ausstellungen zur Klassischen Moderne. Die Burg Giebichenstein – 961 erstmals urkundlich erwähnt – ist die älteste Burg an der Saale. Auf der Oberburg befindet sich ein Freilichtmuseum, das einen imposanten Blick auf die Saale gewährt. In der Unterburg ist die Kunsthochschule Halle zuhause.

Burg Giebichenstein (Foto: Thomas Ziegler für Stadtmarketing Halle-Saale GmbH)

Halles wassersportliche Seite

Das Angebot der Wassertouristik Saaletal reicht von Kanus und Kajaks über Boote bis hin zu großen Flößen, auf denen bis zu 25 Personen Platz finden. Wer Lust auf Wasserskifahren hat, ist auf dem Hufeisensee von Mai bis Oktober richtig aufgehoben. Ob Slalom, Tricks oder Springen mit einem, zwei oder gar keinen Skiern: Möglich ist fast alles. Drei runde Sportboote liegen am Hafen Halle vor Anker. Ein Holzkohlegrill in der Mitte der Boote sorgt für frisch gegrillte Steaks und Würstchen mitten auf dem Wasser. Bis zu zehn Personen finden in einem Boot Platz, für das kein extra Führerschein nötig ist. Seit kurzem bietet Saale-Kringel darüber hinaus auch Stand-Up Paddling an.

MS Händel I (Foto: Stadtmarketing Halle-Saale GmbH)

Direkt an der Burg Giebichenstein befindet sich die Reederei Riedel. Das Angebot reicht von Tagesfahrten über Sonderveranstaltungen bis hin zur Einmietung samt Catering für Feierlichkeiten. Die Halle – Saale – Schifffahrt mit Kapitän Rüdiger Ruwolt bietet neben zahlreichen Events auch einen Charterservice an. Auf den idyllischen Ausflugsfahrten werden die Gäste mit Catering und Programmgestaltung rundum betreut. Regelmäßige Rundfahrten über die Saale gehören ebenfalls zum Programm. Im größten Erlebnisbad der Region finden die Gäste ein Badeparadies und eine mexikanische Saunalandschaft vor. Das Maya mare hat zudem einen großen Wellness- und Fitnessbereich zu bieten.

 

Über Redaktions-Team

Redaktions-Team
Das Redaktionsteam umfasst Digithurst und Telepaxx Mitarbeiter verschiedener Abteilungen. Fragen, Feedback und Anregungen gerne an: marketing@digithurst.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*