Startseite » RIS & PACS » PACS » teamCRAFT » storagePEAK
  • Übersichtliche Datenbankorganisation

  • Einfache Konfiguration

storagePEAK

Das Herzstück aller Digithurst Speicherlösungen

storage-peak-iconDie Software storagePEAK organisiert alle Digithurst Speicherlösungen wie die DICOM Dienste, Datenbankoperationen und die Speicherverwaltung beliebig vieler Raids. storagePEAK verwendet als Datenbank Microsoft SQL Server. Darüber hinaus beinhaltet storagePEAK Sonderfunktionen wie Worklist- und DICOM- (Query) Proxy.

Das sagen Anwender

Der Worklist Proxy ermöglicht es, dass eine Modalität gleichzeitig verschiedene Radiologie-Informationssysteme (RIS) nach Patientendaten abfragen kann und von den unterschiedlichen Systemen die Patientendaten geliefert bekommt. Der DICOM (Query) Proxy sorgt dafür, dass DICOM Anfragen über verschiedenen DICOM Service Provider (Server oder Workstations) gestellt werden und die gesamte Ergebnismenge an die abfragende Station zurückgesendet wird. Frei konfigurierbare Regeln und Filter erlauben darüber hinaus ein gezieltes Routing und Prefetching von Bildern. storagePEAK ist mandantenfähig. Das heißt: auf einem Rechner können verschiedene Archive vollständig voneinander getrennt arbeiten.

Funktionen im Überblick:

  • DICOM (Storage, Storage Commitment, Query / Retriev, Modality Worklist, MPPS)
  • Konfigurierbares Regelwerk
  • Prefetching und Routing
  • Erweiterung des Datenpools ohne Downzeiten
  • Mandantenfähigkeit
  • Umfangreiche Monitoring Tools

Unser kostenloser Quick-Check beantwortet diese Fragen:

  • Wo steht meine Praxis heute? Wo liegen versteckte Potenziale?
  • Wie können RIS & PACS helfen, diese Potenziale auszuschöpfen?
Quick-Check vereinbaren