Startseite » Meilensteine
Meilensteine

Meilensteine

Seit mehr als 30 Jahren steht der Name Digithurst für innovative IT-Lösungen zum Wohle von Patienten. Das inhabergeführte Unternehmen befindet sich in der glücklichen Lage, mit einer hohen Eigenkapitalquote das geplante Wachstum vollständig aus eigenen Mitteln finanzieren zu können. Damit sind strategische Planungen und Produktzyklen unabhängig von kurzfristigen Rendite-Vorstellungen der Investoren oder Kreditinstitute. Folglich fließen alle Mittel in langfristige Maßnahmen wie Mitarbeiter-Qualifizierung oder Qualitäts-Management. Und kommen somit vorrangig dem Produktwert und schließlich dem Anwender zu Gute.

1983

Die Firma Digithurst wird in Royston, Cambridge (GB) gegründet. Das erklärte Firmenziel: die Verknüpfung der neuen PC-Technologie mit dem Thema „Bild“. Rainer Kasan und seine zwei englischen Kollegen sind fasziniert von dem Gedanken, Computer „sehend“ zu machen. In der Folgezeit entstehen erste Hard- und Software-Produkte für die Video- und Bildverarbeitung.

ab Mitte der 80er

Die Entwicklung von Lösungen für die Medizin bildet sich als ein Arbeitsschwerpunkt heraus. Dieser Fokus gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Folgerichtig widmet sich ab 1988 eine Gruppe unter Leitung von Rainer Kasan ausschließlich der Entwicklung von Software für die medizinische Bildverarbeitung. Der Firmensitz wird nach Nürnberg verlegt.

ab Anfang der 90er

Digithurst beschäftigt sich mit dem ACR-NEMA/DICOM Standard. In dieser Zeit enstehen OEM Produkte zur DICOM Anbindung von Laserkameras für namhafte Medizingerätehersteller wie 3M, Imation, Fuji oder Kodak. Diese Produkte finden 100-fach weltweiten Einsatz. Darüber hinaus treibt Digithurst die eigene RIS/PACS-Entwicklung voran, welche 1994 erstmalig verwendet wird.

ab 1995

HealthDataSpace-Pass-DruckerDigithurst entwickelt Software für die sichere Übertragung, Verschlüsselung und Speicherung radiologischer Bilder. Diese Lösung findet seit 1997 Verwendung im ePACS Speicherdienst, der über das Schwesterunternehmen Telepaxx erfolgreich in Deutschland be- und vertrieben wird. Mit HealthDataSpace wird das Produktportfolio um eine Kommunikationsplattform ergänzt, die gleichzeitig patientenzentriert, cloudbasiert und datenschutzkonform ist. Digithurst besitzt ein eigenes Firmengebäude südwestlich von Nürnberg, in dem sich auch das solarstrombetriebene Telepaxx Rechenzentrum mit eigener Glasfaseranbindung befindet. Zurzeit setzen mehr als 300 radiologische Einrichtungen die RIS und PACS Produkte aus dem Hause Digithurst ein. Mehr über Digithurst Anwender erfahren >>