Telematik-Infrastruktur
Startseite » Karriere » Karriere-Blog » Azubi Feedback: Wie wir unsere Ausbildung weiter verbessern
Azubi Feedback: Wie wir unsere Ausbildung weiter verbessern

Azubi Feedback: Wie wir unsere Ausbildung weiter verbessern

Regelmäßiges Feedback ist uns wichtig, denn nur so können wir uns weiterentwickeln. Da unsere Azubis aufgrund von Corona hauptsächlich von zuhause aus arbeiten und auch die Berufsschule meist im Home-Schooling absolvieren, haben wir ein zusätzliches Feedback-Gespräch mit ihnen geführt. Dabei konnten wir einige Anregungen gewinnen, die wir zukünftig umsetzen werden.

Nicht nur Corona wirkt sich auf die Ausbildung bei Digithurst aus. Im September 2020 haben wir die Zahl unserer Ausbildungsplätze erhöht und auch das bringt natürlich Veränderungen mit sich. Mit Home-Office und Home-Schooling kommen unsere Azubis insgesamt gut zurecht. Das bestätigten bereits einige von ihnen im Interview. Jetzt führte einer unserer Azubi-Betreuer ein ausführliches Feedback-Gespräch mit allen Azubis, um unsere Ausbildung weiterzuentwickeln – sowohl für unsere aktuellen als auch für unsere zukünftigen Azubis. Welche Maßnahmen wir in Kürze umsetzen werden und wie diese unsere Ausbildung optimieren, erläutern wir in den folgenden Absätzen etwas näher.

Noch mehr Code Reviews     

Bei einem Code Review überprüft ein/e Software-Entwickler/in den Programmier-Code eines anderen und erklärt, wie dieser optimiert werden kann. Weil dabei gezielt auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Azubis eingegangen wird, verbessern diese ihre Programmierkenntnisse dadurch sehr schnell. Deshalb möchten wir in Zukunft noch mehr Code Reviews mit unseren Azubis durchführen.

Support schon im ersten Lehrjahr

Bisher verbrachten Digithurst Azubis erst in ihrem zweiten Lehrjahr einige Monate in unserer Support-Abteilung. Dort lernen sie vor allem unsere Produkte, aber auch unsere Kunden und natürlich viele ihrer Kolleginnen und Kollegen besser kennen. Weil diese Erfahrung den Azubis schnell einen guten Einblick in unsere Firma vermittelt und viele neue Kontakte ermöglicht, werden zukünftige Azubis unsere Support-Abteilung bereits im ersten Lehrjahr kennenlernen.    

Gezieltere Programmier-Tutorials

Seitdem wir drei Azubis gleichzeitig im ersten Lehrjahr betreuen, setzen wir erstmalig auch externe Online-Programmierkurse in unserer Ausbildung ein. Grundsätzlich kommen diese Online-Tutorials bei unseren Azubis gut an. Doch natürlich sind sie noch nicht optimal auf unsere Ausbildungsinhalte abgestimmt. Da justieren wir jetzt nach. Vor allem für die Programmiersprache C++ werden wir intensivere Online-Kurse finden und unseren Azubis zugänglich machen.

Längere Projektdauer

Schon in ihrem ersten Lehrjahr arbeiten Azubis an Projekten mit und wechseln dafür auch vom PACS ins RIS Entwicklungs-Team und umgekehrt. In dieser Zeit beschäftigen sie sich besonders ausführlich mit einzelnen Software-Produkten und sind gut in das entsprechende Team integriert. Da diese Projektarbeit viel Einarbeitungszeit erfordert, werden wir die Projektdauer in Zukunft verlängern. Die Mitarbeit an größeren Projekten werden wir vermehrt im zweiten Lehrjahr anbieten.  

Digitale Kommunikation

Durch Corona und die Arbeit im Home-Office kommunizieren wir mit unseren Azubis hauptsächlich per Videokonferenz, Einzel- und Gruppen-Chats sowie Intranet. Scrum-Meetings finden mehrmals die Woche per Videokonferenz statt. Wir führen regelmäßige Feedback-Gespräche, tauschen uns rege in der Azubi-Chatgruppe aus und ergänzen fortlaufend die Informationen für Azubis in unserem Intranet. Wie individuell wir auf die Bedürfnisse unserer Azubis eingehen, werden wir zukünftig noch intensiver kommunizieren.

 

Foto: pexels.com

Über Entwicklungs-Team

Entwicklungs-Team
Das Entwicklungs-Team programmiert alle Digithurst Lösungen. Die ausgebildeten Informatiker und Software-Entwickler halten sich durch regelmäßige Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand der Technik.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*